Vielseitigkeitsturnier Hornsmühlen – Gutshof-Ei Cup

Pressemitteilungen

Umfangreiches Rahmenprogramm in Hornsmühlen

8. Hornsmühlener Vielseitigkeit, Oldtimer-Traktoren-Schau und Musik am 17. und 18. Mai
Von Rolf Röhling

Hornsmühlen. Wenn auf der Anlage von Hornsmühlen die Reiter aus ganz Norddeutschland und dem Ausland sich treffen, dann ist neben dem sehr guten Pferdesport auch ein umfangreiches Rahmenprogramm vorgesehen. „Wir gehen davon aus, dass wir in diesem Jahr zusätzlich gutes Wetter haben“ betonte Isabella Behmann, „und wir sind sicher, dass die Aktiven mit ihren Pferden den Zuschauern sehr guten Sport liefern werden.“ Darüber hinaus, gibt es ein attraktives Rahmenprogramm mit viel Musik.

Isabella Behmann, die gemeinsam mit ihrem Ehemann Axel und Gerd Hamann aus Nehmten die 8. Hornsmühlener Vielseitigkeit erneut organisieren, wies auf die Oldtimer Trakoren- Schau hin, die – so ist zu hoffen – weiteres Publikum anziehen wird. Außerdem wird die „Weidezaunband“ aus Rixdorf bei Plön für die musikalische Untermalung der zwei Tages-Veranstaltung sorgen.

Die Hornsmühlener Vielseitigkeit, die am 17. und 18. Mai ausgetragen wird, steht bei den „Buschreitern“ hoch im Kurs, denn nach den Ausfällen der Turniere in Schenefeld und Bredeneek hoffen alle auf dieses Turnier direkt am Stocksee. Am Sonnabend (17. Mai) stehen Geländepferdeprüfungen der Klassen A und L auf dem Programm (8.00 Uhr bis 18.00 Uhr) sowie am Sonntag (7.30 Uhr bis 18.00 Uhr) die Vielseitigkeitsprüfung der Klasse L um den Gutshof-Ei-Cup. Hier gehen knapp 90 Paare aus Deutschland, aus Dänemark und Schweden, aus Österreich und Ungarn an den Start. „Wir haben mit Startern wie Nicola Haller, Beeke Jankowski, Kai Rüder, Franziska Keinki oder Marie Kraack, Henrik von Paepke, Claas Hermann Romeike und Peter Thomsen etliche der Spitzenreiter aus Norddeutschland zu Gast“, sagte Gerd Hamann, „und in Norddeutschland sind die besten Vielseitigkeitsreiter Deutschlands zu Hause.“

Starke Regenfälle sorgten im vergangenen Jahr dafür, dass die Veranstaltung abgesagt werden musste. Nach den Wettervorhersagen sind sich jetzt aber alle Verantwortlichen einig, dass die Vielseitigkeit 2014 stattfinden wird. „Fried Schwein als Parcoursbauer hat eine ideale Geländestrecke errichtet, die Dressurvierecke und der Springplatz sind ebenfalls optimal ausgestattet und jetzt warten wir auf die Aktiven und die Zuschauer“, betonte Axel Behmann. Gerade für die Zuschauer haben die Organisatoren im Bereich um die Wasserflächen ein Zelt aufgebaut, in denen es Essen, Getränke und Klönschnacks mit den beteiligten Reitern gibt. Und dazu werden die Musiker der Weidezaunband aus Rixdorf spielen.

Verfolgen Sie Kommentare dieses Artikels über den RSS Feed. Kommentare sind derzeit deaktivert. Sie können den Artikel von von Ihrer Seite verweisen.